Ausländische Gäste richtig versichern

Neunkirchen, 10.05.11

Sommerzeit ist nicht nur Reisezeit, sondern auch Besuchszeit. Viele Deutsche laden gerade in den großen Ferien Verwandte oder Freunde aus dem Ausland zu sich ein. Wer Besuch aus Nicht-EU-Staaten empfängt, muss den deutschen Behörden den Nachweis einer Reisekrankenversicherung einreichen, damit den Gästen ein kurzfristiges Visum, das sogenannte Schengen-Visum, erteilt wird.

Empfehlungen für Besucherversicherungen dürfen die Botschaften, Konsulate und Ausländerämter allerdings nicht aussprechen. So müssen sich Gast oder Gastgeber selbst mit den Anforderungen an eine vernünftige Police befassen. Sie sollten sich beispielsweise fragen, ob geplant ist, neben Deutschland noch weitere europäische Länder zu bereisen, um ggf. einen Tarif auszusuchen, der sie überall gleichermaßen schützt.

Die Auswahl an Versicherungen für ausländische Gäste ist nicht groß, aber es gibt doch einige. Weil Preise und Leistungen stark variieren, lohnt sich das Vergleichen.

Ein spezieller Vergleich dieser Besucherversicherungen findet sich hier: 
http://www.reiseversicherung.com/vergleich/vergleich_besucherversicherung.html

Dort kann man die Versicherung auch gleich online abschließen.

Unser Tipp für Aufenthalte bis zu sechs Monaten in Deutschland oder innerhalb der EU: PROVISIT-VISUM

 Alle weiteren News im Überblick


informiert rund um das Thema Reisen.

Ansprechpartner für den News-Bereich von

Stefan Meyer,
Volker Neumann,
Cordula Walter-Bolhöfer
Eisenerzstraße 34
53819 Neunkirchen-Seelscheid
Telefon +49 (0) 2247  91 94 -778
Mobil    +49 (0) 171 33 67 526
presse@dr-walter.com

Unterwegs zu Hause

Mit diesem Newsletter halten wir Sie vierteljährlich über aktuelle Reisethemen auf dem Laufenden.
Ihre Daten werden ausschließlich zur Versendung des Newsletters verwendet.