Projekt des Monats - Krankenhaus in Ambovo / Madagaskar

Junge wird in mobiler Zahnarztpraxis behandelt.

Mit der mobilen Zahnarztpraxis werden Patienten auch in abgelegenen Orten erreicht. ©David Vogt


Neunkirchen,

Die Mobile Hilfe Madagaskar betreibt seit 2009 eine kleine Krankenstation sowie mobile Kliniken mit allgemeinärztlicher, zahnmedizinischer und geburtshilflicher Versorgung. Mit einem Ultraleichtflugzeug werden Menschen versorgt, die weit abgelegen leben. Ärzte aus aller Welt führen regelmäßig kostenlose lebensrettende Operationen durch. Jährlich werden etwa 20.000 Menschen kostenlos behandelt und über Hygiene, Familienplanung und Verhütung informiert. Der Bedarf medizinischer Hilfe ist groß, es wird eine Klinik benötigt.


Gesundheitsversorgung in abgelegenen Dörfern

Wegen der schlechten Infrastruktur sind die meisten Dörfer auf Madagaskar nicht mit dem Auto oder dem LKW zu erreichen. Oft gibt es nur Fußwege durch gefährliche Gegenden in die abgelegenen Dörfer. Kranke Menschen müssen weit laufen oder getragen werden, um zu einem Arzt zu kommen. Deshalb will die MHM eine Grund- und Notfallversorgung zu den Menschen vor Ort bringen. Auch hunderte Straßenkinder in der Hauptstadt Antananarivo werden regelmäßig versorgt.

Krankenstation als zentrale Anlaufstelle

Die deutsche Hebamme Tanja Hock fand damals Babys auf Müllhalden von Madagaskar, wollte etwas daran ändern und hat die MHM gegründet. Sie war in Deutschland im Rettungsdienst tätig und bildet jetzt Madagassen im Gesundheitsbereich aus. Zentraler Ort ist die Krankenstation in Ambovo. Von dort werden auch die mobilen Einsätze mit den Fahrzeugen geplant. Hier ist auch das das Team im Einsatz, das nachts im Hebammenmobil arbeitet. Vormittags kann sich die Bevölkerung aus der Umgebung kostenlos medizinisch beraten lassen. Für Notfälle ist die Station immer besetzt. Durch die Arbeit von MHM liegt die Kinder- und Müttersterblichkeit im Aktionsradius bei 0, während die Sterblichkeitsrate im Land sonst sehr hoch liegt (42,4 Kinder bzw. 353 Mütter pro 100.000 Geburten).

Hilfe aus aller Welt
Neben einem Allgemeinarzt haben in der Krankenstation auch schon Augenärzte und Zahnärzte aus Deutschland und ein Hautarzt aus Amerika ehrenamtlich Kranke behandelt. Mit den Behandlungen haben sie sehr zur Weiterbildung des Teams beigetragen und damit die Not der Bevölkerung gelindert. Jedes Jahr werden in der Krankenstation etwa 3600 Kranke behandelt.

Rettungswagen und Zahnarztmobil im Einsatz
Neben einem eigenen Rettungswagen hat auch ein Zahnarztmobil seine Basis an der Krankenstation. Seit Juni 2015 fährt es einmal pro Monat für eine Woche in den Busch, um die Menschen vor Ort zu versorgen. Die madagassischen Zähne brauchen oft dringend Hilfe – nicht selten sind bei Erwachsenen und Kindern wegen fehlender zahnärztlicher Versorgung Löcher in die Wangen gefault. Außerdem betreut die MHM drei Schulen und ein Schülerwohnheimprojekt mit insgesamt 1000 Kindern. Die Kinder werden mit Zahnbürsten und Zahnpasta versorgt und lernen, wie man damit umgeht.

Krankenhaus in Planung
Um die medizinische Versorgung der Bevölkerung weiter zu verbessern, ist nun ein Krankenhausbau geplant. In einem Anbau an die bestehende Krankenstation sollen in Zukunft Kaiserschnitte und Notfallbehandlungen durchgeführt werden. Teams mit internationalen und einheimischen Ärzten sorgen für einen hohen Standard. Das Krankenhaus dient auch als medizinisches Trainingszentrum. Madagassische Helfer, Hebammen und Ärzte sollen hier aus- und weitergebildet werden, um die medizinische Versorgung, vor allem der Geburtshilfe, im ganzen Land zu verbessern. Bisher gibt es in Madagaskar kein einziges Krankenhaus mit dem Standard des geplanten Projekts. Die Kosten für Bau und Ausstattung betragen rund 300.000 Euro.

weitere Informationen zur Mobilen Hilfe Madagaskar

Für Spenden:

Bankverbindung: Mobile Hilfe Madagaskar, Sparkasse Aschaffenburg,
IBAN: DE05 7955 0000 0011 4184 72

©David Vogt

Kontakt:
Mobile Hilfe Madagaskar e.V.
Im Mathildenweg 22
64832 Babenhausen

Elisabeth Gersner
T +49 (0) 157 87 86 16 89
info@mobile-hilfe-madagaskar.de

_____________________________________________________________________

Für das Projekt des Monats können sich Organisationen in der Entwicklungszusammenarbeit bewerben. Jeden Monat stellen wir ein Hilfsprojekt auf unserer Website sowie in unseren Social Media-Kanälen vor.

informiert rund um das Thema Reisen.
Ansprechpartner für den News-Bereich:
Team Kommunikation
T: +49 (0) 2247  91 94 -16
M: +49 (0) 171 33 67 526
presse@dr-walter.com

Das Portal des Versicherungsmaklers DR-WALTER für den Vergleich von Reiseversicherungen: Erstinformation

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies