Projekt des Monats - Lake Victoria Disability Centre

Lehrer in Tansania steht vor seiner Klasse.

Unterricht mit einfachen Mitteln. ©bezev


Neunkirchen,

Weltweit leben über eine Milliarde Menschen mit Behinderung, die große Mehrheit (80%) von ihnen in armen Ländern. Sie sind dort besonders von Armut bedroht, denn Armut und Behinderung hängen eng zusammen. bezev (Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V.) engagiert sich im Kampf gegen diese Missstände.

Es ist ein Teufelskreis: Einerseits haben Menschen mit Behinderung kaum Zugang zu Gesundheitsversorgung und Schulen: Viele können keinen Beruf ausüben und verarmen. Andererseits führt ein Leben in Armut oftmals zu Behinderungen: Mangelernährte Kinder haben ein hohes Risiko zu erblinden oder in ihrer geistigen Entwicklung beeinträchtigt zu werden.

Logo bezevIn Tansania unterstützt bezev daher zum Beispiel die Organisation Lake Victoria Disability Center (LVDC). LVDC ermöglicht Jugendlichen mit Behinderung eine schulische und berufliche Ausbildung. Die Organisation führt Gebärdensprachkurse durch, nicht nur für die Jugendlichen selbst, sondern auch für deren Eltern und Verwandten. Mit Tagen der Offenen Tür und vielfältigen Aktionen versucht LVDC die Stigmatisierung von Menschen mit Behinderung in der Region nachhaltig zu überwinden.

Bei LVDC unterstützen seit 2009 ein bis zwei Freiwillige von bezev das einheimische Personal. Je nach Qualifikation helfen sie in der Holz- und Metallverarbeitung, in der Näherei und Druckerei, in der Landwirtschaft oder bei der Öffentlichkeitsarbeit und im Fundraising. Im Sommer 2016 werden zum ersten Mal zwei gehörlose junge Frauen bei LVDC zum Einsatz kommen.

Seit 2008 ist bezev anerkannte Entsendeorganisation für „weltwärts“, das Freiwilligenprogramm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. bezev gestaltete als erste Entsendeorganisation den Freiwilligendienst inklusiv und spricht dafür insbesondere junge Erwachsene mit Behinderung an. Dass zum Beispiel auch junge Gehörlose oder Menschen im Rollstuhl sich im Ausland engagieren wollen und können, das zeigt bezev mit dem inklusiven Freiwilligendienst. Pro Jahr reisen zwischen 15 und 25 Freiwillige mit und ohne Behinderung mit bezev aus.

Tanzendes Kind in Tansania
Fröhliche Kinder sind das Ziel des Vereins. ©bezev

 

Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V. (bezev)
Wandastraße 9
45136 Essen
www.bezev.de

Ansprechperson: Stéphanie Fritz, Tel: 0201-1788963, kontakt(at)bezev.de

_____________________________________________________________________

Für das Projekt des Monats können sich Organisationen in der Entwicklungszusammenarbeit bewerben. Jeden Monat stellen wir ein Hilfsprojekt auf unserer Website sowie in unseren Social Media-Kanälen vor.

informiert rund um das Thema Reisen.

Ansprechpartner für den News-Bereich von

Stefan Meyer,
Volker Neumann,
Cordula Walter-Bolhöfer
Eisenerzstraße 34
53819 Neunkirchen-Seelscheid
Telefon +49 (0) 2247  91 94 -778
Mobil    +49 (0) 171 33 67 526
presse@dr-walter.com

Unterwegs zu Hause

Mit diesem Newsletter halten wir Sie vierteljährlich über aktuelle Reisethemen auf dem Laufenden.
Ihre Daten werden ausschließlich zur Versendung des Newsletters verwendet.