Urlaubsbarometer – Was ist den Deutschen beim Reisen wichtig?

Der Küstenstreifen Cinque Terre an der italienischen Riviera.

Der Küstenstreifen Cinque Terre an der italienischen Riviera.

Neunkirchen, 04.08.15

Sicherheit ist den Deutschen auch im Urlaub wichtig. Sie beziehen soziale Unruhen oder terroristische Gefahren im Reiseland in ihre Entscheidung mit ein. Gesundheitsrisiken und Diebstähle spielen ebenfalls eine Rolle.

Das Risiko terroristischer Anschläge hat den stärksten Einfluss auf die Auswahl des Urlaubsortes und spielt für die Hälfte der Reisenden eine wichtige Rolle. Ebenfalls fast die Hälfte befürchtet, dass gesundheitliche Probleme am Urlaubsort auftreten könnten. Dies hat die Befragung zum Urlaubsbarometer 2015 im Auftrag der Europ Assistance Gruppe ergeben. Jeweils zwei Fünftel machen sich Sorgen um mögliche Unfälle und Diebstähle im Urlaub.

Deutsche sind reiselustig

62 Prozent der Deutschen verreisen in diesem Sommer, das sind sechs Prozent mehr als im letzten Jahr und zehn Prozent mehr als in 2013. Damit gehören die Deutschen im europäischen Vergleich zu den Spitzenreitern. Noch lieber verreisen die Franzosen mit 63 Prozent. Briten und Belgier bleiben dagegen 2015 mehr zu Hause.

Buchung im Internet
59 Prozent der Bundesbürger buchen ihren Sommerurlaub online. Dazu gehören Online Reiseportale, Angebote von Reisebüros und Reiseveranstaltern sowie die Internetseiten von Fluggesellschaften und Hotels. Nur noch eine Drittel der Urlauber geht ins Reisebüro.

Erholung am Meer
Im Sommerurlaub wollen sich die Deutschen erholen (66 Prozent). Nur 54 Prozent der Spanier und 56 Prozent der Italiener fahren in die Ferien, um Ruhe und Erholung zu finden. Am besten klappt die Entspannung für die Deutschen am Meer (66 Prozent), nur die Italiener liegen mit 71 Prozent noch lieber am Strand. 81 Prozent der Deutschen bleiben in Europa, die beliebtesten Reiseziele außerhalb des eigenen Landes sind Italien, Spanien, Österreich und Skandinavien.

Urlaubskasse
Für einen Sommerurlaub inklusive Fahrt, Unterbringung, Essen und Aktivitäten am Urlaubsort geben die Deutschen in diesem Jahr 2.457 Euro aus und liegen damit über dem europäischen Durchschnitt. Wer so viel Geld in die schönsten Tage des Jahres investiert, sollte darüber nachdenken, ob er seinen Urlaub nicht besser mit einer Reiserückrittsversicherung absichert, wenn er die Reise unerwartet absagen muss. Noch wichtiger ist allerdings eine Reisekrankenversicherung, die für unerwartete Erkrankungen am Urlaubsort eintritt und einen Krankenrücktransport übernimmt.

reiseversicherungen/auslandskrankenversicherung.html
Übersicht Auslandskrankenversicherungen

Vergleichsrechner für Reiserücktrittsversicherungen

 

 Alle weiteren News im Überblick


informiert rund um das Thema Reisen.

Ansprechpartner für den News-Bereich von

Stefan Meyer,
Volker Neumann,
Cordula Walter-Bolhöfer
Eisenerzstraße 34
53819 Neunkirchen-Seelscheid
Telefon +49 (0) 2247  91 94 -778
Mobil    +49 (0) 171 33 67 526
presse@dr-walter.com

Unterwegs zu Hause

Mit diesem Newsletter halten wir Sie vierteljährlich über aktuelle Reisethemen auf dem Laufenden.
Ihre Daten werden ausschließlich zur Versendung des Newsletters verwendet.