Touristisches Reisen in Österreich ab 19. Mai wieder möglich - reiseversicherung.com

Touristisches Reisen in Österreich ab 19. Mai wieder möglich


reiseversicherung.com,

Österreichs Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat zum 19. Mai umfangreiche Lockerungen in Aussicht gestellt. Für Urlauber zählt besonders die erleichterte Einreise in die Alpenrepublik und die Wiedereröffnung der Hotels. Der „Grüne Pass“ erlaubt in einem nächsten Schritt den vereinfachten Zugang zu Gastronomie, Hotellerie, Kultur und Sport.

Noch Risikogebiet

Noch wird ganz Österreich mit Ausnahme der Gemeinden Jungholz und Mittelberg / Kleinwalsertal wie die meisten europäischen Länder als Risikogebiet eingestuft. Wer über die Grenze kommt, muss ein elektronisches Einreiseformular ausfüllen, einen negativen PCR- oder Antigentest vorlegen – und was Touristen besonders abschreckt – unabhängig vom Testergebnis eine 10-tägige Quarantäne absolvieren. Diese Quarantäne kann frühestens nach 5 Tagen durch Freitesten auf eigene Kosten beendet werden. Nur bei einem wichtigem familiären Ereignis und beruflichen Einreisen gelten derzeit weniger restriktive Regeln.

Neue Einreisebestimmungen

Nach Regierungsplänen besteht die Quarantänepflicht ab dem 19. Mai nur noch für Hochrisikogebiete, was besonders die Deutschen entlastet, die gerne im Nachbarland Urlaub machen. Sie brauchen dann nur noch den Impfnachweis der EU oder einen negativen Corona-Test. Künftig orientiert sich Österreich an der ECDC-Karte für Risikogebiete: Bei Grün und Orange gilt freie Einreise, bei Rot, wozu auch Deutschland gehört, dürfen getestete, geimpfte, oder genesene Personen einreisen und nur für die dunkelroten Gebiete gilt weiterhin Quarantänepflicht.

Grüner Pass auch für die Gastronomie

"Wenn die Quarantänebestimmungen aufgehoben sind", gibt Staatssekretär Magnus Brunner (ÖVP) bekannt, könne "Ende Mai, rund um den 24." auch der Grüne Pass in Betrieb gehen. Der Grüne Pass bescheinigt den Impf-, Test- und Antikörperstatus und ist dann auch für den Zugang zur Gastronomie wichtig.

Strenge Vorschriften nach geplanten Lockerungen

Bis zur Einführung des Grünen Passes, der für den Tourismus enorm wichtig ist, wird es Zutrittstests für Gastronomie, Hotellerie, Kultur und Sport geben. Dazu zählen Selbsttests mit digitaler Lösung (maximal 24 Stunden alt), Antigen-Tests (maximal 48 Stunden alt) und PCR-Tests (maximal 72 Stunden alt). Außerdem müssen Hotelgäste in allgemeinen Bereichen eine FFP2-Maske tragen. Sperrstunde ist für die Hotelgastronomie wie für die übrigen Restaurants und Cafés um 22 Uhr.

Dass die Öffnungen bei steigenden Corona-Zahlen wieder hinfällig werden, sollte die Vorfreude auf einen möglichen Urlaub in Österreich ab Frühsommer nicht zu sehr dämpfen. Wir empfehlen auf jeden Fall eine Reisekrankenversicherung mit Corona-Schutz.



informiert rund um das Thema Reisen.
Ansprechpartner für den News-Bereich:
Team Kommunikation
T: +49 (0) 2247  91 94 -16
M: +49 (0) 171 33 67 526
presse@dr-walter.com

Das Portal des Versicherungsmaklers DR-WALTER für den Vergleich von Reiseversicherungen: Erstinformation