Urteile Reisegepäck

Verspätetes Reisegepäck bei Kreuzfahrt

Amtsgericht Rostock, Urteil vom 3.8.2016 (Az.: 47 C 103/16)

Trifft das Reisegepäck bei einer Kreuzfahrt verspätet ein, rechtfertigt das grundsätzlich eine Reisepreisminderung von 20 bis 30 Prozent je Verspätungstag. Eine höhere Minderung kommt nur in Ausnahmefällen in Betracht.

Zum ausführlichen Urteil

Verspätete Ankunft des Reisegepäcks

Amtsgericht Köln, Urteil vom 11.01.2016 (Az.: 142 C 392/14)

Kommt Reisegepäck verspätet am Urlaubsort an, ist eine Minderung des Reisepreises gerechtfertigt. Ersatzanschaffungen müssen dabei allerdings berücksichtigt werden.

Zum ausführlichen Urteil

Verlust von Reisepapieren

Landgericht Hildesheim, Urteil vom 6.1.2017 (Az.: 7 S 136/16)

Werden einem Reisenden bei einem Überfall im Reiseland die Rückflugtickets und sein Reisepass gestohlen, muss eine Reisegepäckversicherung nicht für Folgekosten aufkommen.

Zum ausführlichen Urteil

To top

Perlenkette im unverschlossenen Koffer

Amtsgericht Frankfurt am Main, Urteil vom 11.12.2014 (Az.: 32 C 2211/14 (90))

Wer auf einer Flugreise seinen Schmuck in einem unverschlossenen Koffer am Check-in-Schalter abgibt, statt ihn im Handgepäck zu transportieren, kann von der Reisegepäckversicherung keinen Schadenersatz verlangen, wenn der Schmuck gestohlen wird.

Zum ausführlichen Urteil

Alle Entscheidungen dienen der Information und stellen keine Rechtsberatung dar. Die Darstellung der Gerichtsurteile erfolgt ohne Gewährleistung, Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

Das Portal des Versicherungsmaklers DR-WALTER für den Vergleich von Reiseversicherungen: Erstinformation

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies