Urteile Reisekranken­versicherung

Private Krankenhausbehandlung im Urlaubsland

Hessisches Landessozialgericht, Urteil vom 19.10.2017 (Az.: L 8 KR 395/16)

Wer sich im Urlaub wegen Krankheit in einer Privatklinik behandeln lässt, hat in der Regel bei der gesetzlichen Krankenversicherung keinen Anspruch auf Erstattung der dadurch entstehenden Mehrkosten.

Zum ausführlichen Urteil

Nachweis für die Arztbehandlung im Ausland

Amtsgericht München, Urteil vom 30.05.2017 (Az.: 159 C 517/17)

Wer im Urlaub erkrankt, sollte darauf achten, dass in den Rechnungen die genauen Behandlungen und Kosten aufgeführt werden. Nur wenn die notwendigen Belege vorliegen, kann ein Reisender seine Ansprüche bei der Reisekrankenversicherung geltend machen.

Zum ausführlichen Urteil

Verlust des Versicherungsschutzes auf der Reise

Landgericht München I, Urteil vom 14.4.2016 (Az.: 23 O 3547/15)

Sehen die Bedingungen einer Auslandskrankenversicherung einen Rücktransport nach Deutschland bei Erkrankung oder Unfall vor, können sich Versicherte nicht weigern, wenn sie transportfähig sind. Andernfalls muss die Versicherung nicht für die Behandlungskosten im Ausland aufkommen.

Zum ausführlichen Urteil

Notoperation nach Behandlungsfehler

Oberlandesgericht Hamm, Urteil vom 30.10.2015 (Az.: 20 U 190/13)

Ein Reisender, der sich nach einem Behandlungsfehler zur Weiterbehandlung zurück nach Deutschland transportiert wird, hat Anspruch auf Kostenübernahme durch die Auslandskrankenversicherung.

Zum ausführlichen Urteil

Kostenübernahme bei medizinisch notwendigem Krankenrücktransport

Oberlandesgerichts Karlsruhe, Urteil vom 7.5.2015 (Az.: 12 U 146/14)

Eine Reisekrankenversicherung muss für einen Krankenrücktransport nicht einen teuren Charterflug bezahlen, wenn der Transport auch mit einem Linienflug oder per Bahn durchgeführt werden kann.

Zum ausführlichen Urteil

Rücktransport bei Lungenentzündung

Oberlandesgericht Hamm, Urteil vom 29. 4. 2015 (Az.: 20 U 145/13)

Bei der Beantwortung der Frage, ob der Rücktransport eines erkrankten Versicherten nach Deutschland erforderlich und vertretbar ist, kommt es auf die medizinischen Erkenntnisse und Befunde an sowie auf die Erkenntnismöglichkeiten des Patienten beziehungsweise der für ihn handelnden Personen.

Zum ausführlichen Urteil

Einschalten der Notrufzentrale

Amtsgericht München, Urteil vom 3.3.2014 (Az.: AZ 273 C 32/13)

Wenn ein Urlauber die Notrufzentrale seiner Versicherung nicht verständigt hat, muss er später beweisen, woran er erkrankt ist und dass die Behandlung notwendig war.

Zum ausführlichen Urteil

Kostenübernahme bei Selbstmordversuch

Landesgericht Dortmund, Urteil vom 16. 1. 2014 (Az.: 2 O 309/13)

Eine Auslandskrankenversicherung muss nicht für Behandlungskosten aufkommen, die durch einen Selbstmordversuch entstanden sind.

Zum ausführlichen Urteil

Vorerkrankung bei Herzinfarkt

Bundesgerichtshof, Urteil vom 21.9.2011 (Az.: IV ZR 227/09)

Ob eine Erkrankung plötzlich und unerwartet ist, hängt auch von der subjektiven Sicht der versicherten Person geht. Es kommt darauf an, welche Auskunft der Versicherte von den behandelnden Ärzten konkret bekommen hatte.

Zum ausführlichen Urteil

Unerwartete schwere Erkrankung

Landgericht München, Urteil vom 2.4.2009 (Az.: 12 O 9877/08)

Verlässt ein Versicherter nach einer Operation am Vortag einer Urlaubsreise entgegen dem Anraten der Ärzte auf eigene Gefahr, kann er von seiner Reisekrankenversicherung keine Kostenübernahme verlangen, wenn es am Urlaubsort zu Komplikationen aus der Operation kommt.

Zum ausführlichen Urteil

Vorerkrankung bei Herzinfarkt

Landgericht Düsseldorf, Urteil vom 22.6.2006 (Az.: IV 11 O 353/05)

Im vorliegenden Fall ging es um die Frage, ob eine plötzliche und unerwartete Erkrankung vorlag. Da der Versicherungsnehmer falsche Angaben zur Herzerkrankung seines Vaters macht, braucht die Reisekrankenversicherung keine Behandlungskosten zu übernehmen.

Zum ausführlichen Urteil

Alle Entscheidungen dienen der Information und stellen keine Rechtsberatung dar. Die Darstellung der Gerichtsurteile erfolgt ohne Gewährleistung, Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

Das Portal des Versicherungsmaklers DR-WALTER für den Vergleich von Reiseversicherungen: Erstinformation

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies