Welches Land gehört zu welchem Europäischen Verbund?

LandEuropaEUSchengenEWREWWU
Albanien    
Andorra   
Aserbaidschan    
Belgien 
Bosnien u. Herzegowina    
Bulgarien  
Dänemark 
Deutschland
Estland
Finnland
Frankreich
Georgien    
Griechenland
Irland 
Island  
Italien 
LandEuropaEUSchengenEWREWWU
Kasachstan    
Kosovo    
Kroatien  
Lettland
Liechtenstein  
Litauen
Luxemburg
Malta
Moldawien    
Monaco   
Montenegro    
Niederlande 
Nordmazedonien    
Norwegen  
Österreich
LandEuropaEUSchengenEWREWWU
Polen 
Portugal
Rumänien  
Russland    
San Marino   
Schweden 
Schweiz   
Serbien    
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechien 
Türkei    
Ukraine    
Ungarn 
Vatikanstadt   
Vereinigtes Königreich    
Weißrussland    
Zypern  

Stand: Februar 2020

Europäische Abkommen und Verbünde

Europa:

Mit Europa ist der geografische Kontinent Europa gemeint. Europa erstreckt sich vom Atlantischen Ozean im Westen bis zum Uralgebirge im Osten sowie von Randmeeren des Nordpolarmeeres im Norden bis zum Mittelmeer und dem Schwarzen Meer im Süden.

EU:

EU ist die Abkürzung für die Europäische Union, einen Staatenverbund aus 27 europäischen Ländern, die gemeinsame wirtschaftliche und politische Ziele verfolgen. Gegründet wurde die EU im Jahr 1993.

Schengen:

Der Schengen-Raum besteht zur Zeit aus 26 Ländern, die die Schengener Abkommen unterzeichnet haben. Die Schengener Abkommen dienen hauptsächlich zur Abschaffung der Grenzkontrollen an den Binnengrenzen im Schengen-Raum.

EWR:

EWR ist die Abkürzung für den Europäischen Wirtschaftsraum. Ziel des EWR ist es, den Binnenmarkt der EU auf Mitgliedsländer der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) auszudehnen.

EWWU:

EWWU steht für Europäische Wirtschafts- und Währungsunion und damit die Vereinbarung der Mitgliedstaaten der Europäischen Union, ihre Wirtschaft stärker aufeinander abzustimmen. Der Schwerpunkt ist die gemeinsame Währung mit hoher Preisniveaustabilität. Die EWWU besteht seit 1990.

EFTA (nicht in der Tabelle):

EFTA ist die Abkürzung der Europäischen Freihandelsassoziation. Sie wurde 1960 gegründet, um die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedstaaten zu fördern. Da zahlreiche Mitglieder inzwischen der Europäischen Union beigetreten sind, ist die Bedeutung der EFTA heute weniger groß. Zu den EFTA-Staaten zählen Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz.

Das Portal des Versicherungsmaklers DR-WALTER für den Vergleich von Reiseversicherungen: Erstinformation

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies