Fahrradversicherung bei Diebstahl

Fahrradversicherung bei Diebstahl – so schützen Sie Ihr Rad optimal

Wer sich ein teures Fahrrad zulegt, möchte es auch ausreichend schützen. Ob eine Hausratversicherung ausreichend ist oder Sie den Wert Ihres Rades besser mit einer Fahrradversicherung gegen Diebstahl absichern, erfahren Sie in unserem Beitrag.

Wie sinnvoll ist eine Versicherung für das Fahrrad?

Jährlich stehlen Diebe in Deutschland tausende Fahrräder. 2020 waren es laut polizeilicher Kriminalstatistik 260.000, wobei die Dunkelziffer wahrscheinlich deutlich höher liegt. Wer sein Fahrrad oder E-Bike versichern lässt, erhält im Falle eines Diebstahls den Wert des Fahrrads von der Versicherung zurück.

Ist ein Fahrrad in der Hausratversicherung mitversichert?

Ein Fahrrad oder E-Bike ist in gewissen Fällen in Ihrer Hausratversicherung mitversichert. Diese behandelt es dann wie andere gestohlene Wertgegenstände als Teil des Hausrats. Dafür muss sich das Fahrrad beim Einbruchdiebstahl aber in einem abgeschlossenen Raum wie Ihrer Garage oder Ihrem Keller befinden. Eine gemeinschaftlicher Fahrradraum zählt meistens nicht dazu. Auch wenn Sie Ihr Fahrrad draußen angeschlossen haben, zahlt die Versicherung den Schaden bei einem Fahrraddiebstahl nicht automatisch. Dafür benötigen Sie eine spezielle Fahrradklausel zu Ihrem Versicherungsvertrag. Viele Versicherungen bieten diesen Schutz für einen Aufpreis an. Achten Sie auch auf die weiteren Bedingungen. Manchmal gilt die Versicherung nicht für einen nächtlichen Fahrraddiebstahl in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr. Oder die Versicherung verlangt von Ihnen, dass Sie ein bestimmtes Fahrradschloss verwenden.

Wie ist Ihr Fahrrad in einer Hausratversicherung abgesichert?

Die Hausratversicherung zahlt Ihnen bei einem Fahrraddiebstahl den Neuwert Ihres gestohlenen Fahrrades. Jedoch sollten Sie genau prüfen, wie hoch die Versicherungssumme Ihrer Hausratversicherung ist. Gerade bei teuren Rädern übersteigt der Neuwert des Rades oft den hinterlegten Betrag. Zudem bietet die Hausratversicherung keinen Schutz bei Beschädigungen Ihres Fahrrades. Hier kommt eine Fahrradversicherung ins Spiel, die den Wert Ihres Rades bei unterschiedlichen Risiken schützt.

Was deckt eine Fahrradversicherung ab?

Eine Fahrradversicherung deckt neben einem Diebstahl noch weitere Fälle ab. Dazu zählen beispielsweise Beschädigung oder Abnutzung von Verschleißteilen. Jedoch hängt dieser umfassende Schutz davon ab, welche Versicherungsart Sie wählen.

Vollkaskoversicherung:

Eine Vollkaskoversicherung bietet für Ihr Rad einen zusätzlichen Schutz. Sie zahlt in jedem Fall bei einem einfachen Diebstahl, der außerhalb Ihres Hauses passiert, ohne dass der Dieb bei Ihnen einbricht. Sie erhalten aber auch in anderen Fällen Ersatz. Dies gilt beispielsweise, wenn Dritte Ihr Fahrrad beschädigen (Vandalismus). Ihre Versicherung erstattet Ihnen auch die Abnutzung von Verschleißteilen (meistens Akku und Kette, aber nicht Reifen und Bremsbeläge) oder einen Schaden durch einen Unfall.

Teilkaskoversicherung:

Eine Teilkaskoversicherung zahlt grundsätzlich bei einem einfachen Diebstahl. Darüber hinaus zahlt sie aber nicht in den oben genannten Fällen. Genauere Informationen erhalten Sie beim Anbieter Ihrer Wahl.

Wann lohnt sich eine Fahrradversicherung für Sie?

Eine Fahrradversicherung lohnt sich für Sie eher, wenn Sie ein teures Fahrrad versichern. Handelt es sich bei Ihrem neuen Fahrrad also um ein E-Bike, Pedelec oder teures Rennrad, bietet sich eine separate Fahrradversicherung an. Falls Sie kein teures Fahrrad haben, reicht vielleicht schon die Hausratversicherung, um Sie vor den finanziellen Folgen eines Diebstahls zu schützen. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass die Versicherungssumme den Neukauf Ihres Fahrrades deckt. Ist die Versicherungssumme zu niedrig, müssen Sie selbst noch einen Teil für ein neues Rad bezahlen.

Ihr Fahrrad ist Ihnen lieb und teuer und Sie möchten es durch eine Fahrradversicherung schützen? Gerne helfen wir Ihnen dabei, die besten Versicherung für Ihr Fahrrad zu erhalten.

Das Portal des Versicherungsmaklers DR-WALTER für den Vergleich von Reiseversicherungen: Erstinformation