Urteile Reiseabbruchversicherung - reiseversicherung.com

Urteile Reiseabbruchversicherung

Reiseabbruch wegen frühzeitiger Geburt

Landgericht Frankfurt am Main, Urteil vom 16.11.2018 (Az.: 2-08 O 41/18)

Wenn es während einer Reise zu einer Frühgeburt kommt, ist diese in der Regel im Versicherungsschutz einer Reiseabbruchversicherung enthalten. Dies trifft allerdings nur zu, wenn in den Versicherungsbedingungen die Leistungsfälle "Schwangerschaft" und "unerwartete schwere Erkrankung" geregelt sind.

Zum ausführlichen Urteil

Attest für Reiseabbruchversicherung

Bundesgerichtshof, Urteil vom 4.4.2018 (Az.: IV ZR 104/17)

Reisende müssen ein ärztliches Attest vorlegen, wenn sie wegen einer unerwarteten schweren Erkrankung ihre Reiseabbruchversicherung in Anspruch nehmen wollen.

Zum ausführlichen Urteil

Reiseabbruch: Panikattacke bei Reiseantritt

Kammergericht Berlin, Urteil vom 22.12.2017 (Az.: 6 U 81/17)

Ein Reisender muss schlüssig nachweisen können, dass er eine Reise wegen einer unerwartet schweren Erkrankung abgebrochen hat. Andernfalls hat er keinen Anspruch auf Leistungen aus einer Reiseabbruchversicherung.

Zum ausführlichen Urteil

Reiseabbruch bei Versicherungsschutz über Kreditkarte

Landgericht Düsseldorf, Urteil vom 24.4.2016 (Az.: 9 S 25/15)

Wenn eine Kreditkarte im Leistungsumfang auch eine Reiserücktritts- und Abbruchversicherung enthält, kann die versicherte Person nicht davon ausgehen, dass dieser Schutz den gleichen Umfang beinhaltet wie wenn explizit eine separate Reiserücktritts- oder abbruchversicherung abgeschlossen wird. 

Zum ausführlichen Urteil

Reiseabbruch wegen angeblicher Durchfallerkrankung

Amtsgericht Köln, Urteil vom 5.4.2006 (Az.: 119 C 213/05)

Wer aufgrund unterschiedlicher Zeitzonen einen Flug verpasst, kann keine Leistungen aus seiner Reiseabbruchsversicherung in Anspruch nehmen. Er muss nachweisen, dass es zum Beispiel zu einer unerwarteten schweren Erkrankung einer mitreisenden Person gekommen ist.

Zum ausführlichen Urteil

Alle Entscheidungen dienen der Information und stellen keine Rechtsberatung dar. Die Darstellung der Gerichtsurteile erfolgt ohne Gewährleistung, Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

Das Portal des Versicherungsmaklers DR-WALTER für den Vergleich von Reiseversicherungen: Erstinformation